Allgemeine Einsatzbereiche
  • Immunschwächen
  • Fieberhafte Infektionen
  • Erkrankungen des Zentralnervensystems wie M. Parkinson,
    Multiple Sklerose
  • Folgen von Schlaganfällen
  • Neuralgien, Migräne, Kopf- und Gesichtsschmerzen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Asthma bronchiale
  • Tinnitus, Hörsturz, M. Menière, Schwindel
  • Bandscheibenvorfall, Rückenschmerzen, Ischialgien, Skoliosen
  • Kieferfehlstellungen, Bissanomalien, aber nicht im Sinne einer zahnärztlichen Diagnose oder Behandlung.
  • Sehstörungen
  • Postoperative Schmerzzustände
  • Vor und nach Operationen
  • Traumata (Schleudertrauma, Stürze, Unfälle, Prellungen, Gewalt, Verlust usw.)
  • Posttraumatisches Belastungssyndrom PtBS
  • Überbelastungen
  • Schlafprobleme
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Verdauungsproblematiken
  • Koma
  • Sterbebegleitung

Das sind sehr viele Einsatzbereiche für die Osteopathie und kennzeichnend für das große Spektrum der osteopathischen Lehre und Praxis. Vielfach ist das auch eine unterstützende Therapie im Zusammenwirken mit anderen, manchmal kausalen Behandlungsverfahren.

Bei Fragen auch zu weiteren Beschwerdebildern würde ich mich über einen persönlichen Kontakt freuen.